Ökumenisches Friedensgebet am Mittwoch, den 16.03.2022 in Greffern






Ökumenisches Friedensgebet am Mittwoch, den 16.03 2022, um 18:30 Uhr

in Greffern mit Pfarrerin Ute Braun und Pfarrer Manfred Woschek








Bild: Peter Weidemann; in: Pfarrbriefservice.de“


Bearbeitet von Pfarrer Manfred Woschek





Wenn Sie an unserem Gottesdienst nicht teilnehmen können, haben Sie hier die Möglichkeit dennoch mit unserer Gottesdienstgemeinschaft verbunden zu sein.

Gerne dürfen Sie diesen Gottesdienst auch ausdrucken und weitergeben.



Zum Einzug: Orgelspiel, anschl.:


Lied (bitte Melodie einmal ohne Gesang vorspielen): Tebje pajom - O Herr, gib Frieden (auf Liedblatt)

https://www.youtube.com/watch?v=7m-QBrIbZB0



Begrüßung und Hinführung:


Wir haben uns hier versammelt im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.


Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes des Vaters und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes begleite Euch heute und allezeit. Amen.


Der Krieg zwischen Russland und der Ukraine erfüllt viele Menschen mit Angst, Schrecken, Verzweiflung und großer Sorge. Die Menschen in der Ukraine fürchten sich um Leib und Leben. Sie erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einzieht. Millionen haben ihre Heimat verlassen und sind auf der Flucht.


Wir haben uns in dieser Stunde zum Gebet um den Frieden in der Ukraine und in ganz Europa versammelt. Wir bringen unsere Ohnmacht und Angst vor Gott und bitten ihn um Frieden.


Gemeinsames Gebet:

Im Vers 3 des 18. Psalmes der Bibel heißt es: "Der Herr ist mein Fels, meine Burg, mein Retter. Mein Gott ist die Festung, auf die ich vertraue, mein Schild, meine Schutzmacht und meine Zuflucht." (Basisbibel)

So lasst uns miteinander beten:


Diese Zuversicht brauchen wir, Gott. Und Stärke, die aus der Liebe wächst. Wir schauen nach Russland und zur Ukraine. Und das Herz wird schwer. Wie kann es sein, dass Bosheit siegt und Unvernunft? Sturheit und Machtgier setzen sich durch.


Ach, Gott, wie sehr wir uns das wünschen: Dass du etwas tust. Damit Friede sich ausbreitet. Und Menschen leben können. Unbeschwert und voller Freude. Ohne Angst vor Bomben und Granaten. Vor Diktatoren und Unterdrückern.

Darum bitten wir dich: Gib Einsicht und Vernunft. Gib Weisheit denen, die weiterhin um Frieden verhandeln. Sei bei den Menschen in der Ukraine, die ihre Toten beklagen, die um ihr Leben fürchten und um ihre Freiheit. Und bewahre uns davor, die Hoffnung zu verlieren. Amen.


Lied: GL 450 (zuerst gemeinsam, dann als Kanon): Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht https://www.youtube.com/watch?v=kV0Tc9PpjKs



Schrifttext: Mt 5,3-10


Lesung aus dem Matthäus-Evangelium:

In jener Zeit sagte Jesus: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden. Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben. Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden. Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden. Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen. Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.


Wort des lebendigen Gottes. - (A Dank sei Gott.)


Kurze Stille


Meditatives Orgelspiel


Friedensgebet


Jesus Christus ist der Weg, auf dem Gottes Friede zu uns gekommen ist. Seinen Frieden hat er uns hinterlassen, einen Frieden wie ihn die Welt nicht geben kann. Frieden beginnt im Herzen eines jeden. So kann er wachsen in diese Welt hinein und mächtig werden.


Bitten wir nun gemeinsam um diesen Frieden und um die Bereitschaft, sich für diesen Frieden einzusetzen:


Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst; dass ich verzeihe, wo man beleidigt; dass ich verbinde, wo Streit ist; dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist; dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht; dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt. Herr, lass mich trachten, nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste; nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe; nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe. Denn wer sich hingibt, der empfängt; wer sich selbst vergisst, der findet; wer verzeiht, dem wird verziehen; und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.


Lied: GL 458,1-4 Selig seid ihr… https://www.youtube.com/watch?v=dUUR3FGKe8g


Fürbitten: (Braun = B; Woschek = W / Alle - mit Kyrieruf aus Ukraine: GL 155 - nur Kyrie eleison, NICHT Christe eleison)


„Uns bleibt nur noch das Gebet um Frieden, und wir bitten auch die Menschen auf der ganzen Welt darum. Denn der Friede ist die Hauptsache und bleibt trotz allem unsere Hoffnung.“ – So bat der Bischof von Odessa in der Ukraine in einem Interview am Tag des russischen Angriffs. Jesus ruft uns immer wieder auf, unsere Bitten vor Gott zu tragen. Und so rufen wir:


Für die Menschen in der Ukraine, die in großer Angst vor Krieg und Gewalt leben; für alle, die sich jetzt vor der Gefahr in Sicherheit flüchten und für jene, die versuchen, ihr Land und ihr Recht auf ein friedliches Leben zu verteidigen.


(Liedruf/Alle: GL 155 Kyrieruf aus der Ukraine) https://www.youtube.com/watch?v=p2lhK-N95kw


Für alle, die unter den Völkern Einfluss haben und politische und militärische Macht ausüben und die jetzt vor schwierigen Entscheidungen stehen; für alle, die sich in diesem Konflikt für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen; aber auch für jene, für die ein Menschenleben nicht viel zählt und die keine Bereitschaft zur Verständigung zeigen.


(Liedruf/Alle: GL 155 Kyrieruf aus der Ukraine) https://www.youtube.com/watch?v=p2lhK-N95kw


Für alle, die jetzt vor Ort Hilfe leisten und für die Leeidenen da sind; für die Menschen, die das Leben ihrer Mitmenschen verteidigen wollen, für die Rettungskräfte, die Verwundeten und Flüchtlingen helfen.


(Liedruf/Alle: GL 155 Kyrieruf aus der Ukraine)

https://www.youtube.com/watch?v=p2lhK-N95kw


Für die christlichen Kirchen in der Ukraine, die den Menschen aus der Kraft des Evangeliums mit Trost und Hilfe beistehen; für alle, die sich dort um Versöhnung und Frieden zwischen den Volksgruppen bemühen.


(Liedruf/Alle: GL 155 Kyrieruf aus der Ukraine) https://www.youtube.com/watch?v=p2lhK-N95kw


Für die Menschen in allen Krisengebieten dieser Welt, die unter Gewalt und Not leiden müssen; für die vielen Flüchtlinge, die sich in der Hoffnung auf ein besseres Leben auf gefährliche Wege begeben haben; für die vielen Kinder, die in Leid und Angst aufwachsen müssen.


(Liedruf/Alle: GL 155 Kyrieruf aus der Ukraine) https://www.youtube.com/watch?v=p2lhK-N95kw


Für uns selber, die wir allein hilflos sind gegenüber der Bedrohung unserer Welt; für alle, die Angst haben und sich um die Zukunft sorgen. Für alle, die den Kriegshandlungen in der Ukraine schon zum Opfer gefallen sind; für alle, die Opfer von Aggression und Gewalt wurden; für alle, die sie beklagen und betrauern.


(Liedruf/Alle: GL 155 Kyrieruf aus der Ukraine) https://www.youtube.com/watch?v=p2lhK-N95kw



Vater unser:


Beten wir nun mit den Worten Jesu Christi darum, dass Gottes Reich des Friedens, der Gerechtigkeit und der Liebe mehr und mehr Wirklichkeit werde:


Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute, und vergib uns unsre Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.


Segen:


Der Herr segne uns und die Menschen in der Ukraine und überall in der Welt. Er bewahre uns vor Unheil, Krieg, Not und Vertreibung und lenke unsere Schritte auf den Weg der Gerechtigkeit und des Friedens.

Das gewähre uns der barmherzige und gütige Gott, der Vater + und der Sohn + und der Heilige Geist. Amen.


Lied: GL 453,1-4 Bewahre uns Gott… https://www.youtube.com/watch?v=Cd7rz_AryEc


Hinweis auf Kollekte und Entlassung:


Um vom Krieg betroffenen Menschen Hilfe zukommen zu lassen, erbitten wir am Ausgang eine Spende; sie können Sie in die bereitgestellten Körbchen werfen. Mit dem Erlös werden die beiden kirchlichen Katastrophenhilfsdienste "Caritas International" "Diakonie Katastrophenhilfe" zu gleichen Teilen in ihren Bemühungen unterstützt, die Not der Ukrainer zu lindern.


Gehet hin in Frieden. -


Zum Auszug: Orgelspiel



All unsere Gottesdienste – teilweise auch zum Anhören - und weitere Impulse finden Sie auch auf unserer Homepage: https://www.ev-kirchengemeinde-lichtenau-baden.com/unsere-gottesdienste






3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen