Bald...


Liebe Kinder!

Bald ist Weihnachten und deshalb gibt es heute hier von mir die letzten Dinge, die ihr für unser Wohnzimmer-Krippenspiel braucht!

Zuallererst: die Kulisse. Sie besteht aus 9 Teilen. Damit sie genau zusammen passen, müsst ihr den weißen Rand auf den einzelnen Ausdrucken abschneiden. Dann könnt ihr die Bilder zusammen fügen.

Entweder klebt ihr sie mit Klebestreifen zusammen. Oder ihr klebt sie auf einem großen Plakat fest. Das ist eigentlich die beste Lösung, dann könnt ihr eure Kulisse an unterschiedlichen Orten aufhängen! Oder ihr heftet sie mit Stecknadeln direkt an die Wand, so wie ich es hier gemacht habe. Auf jeden Fall hängt ihre eure Kulisse nachher an die Wand in eurem Zimmer oder Wohnzimmer, wo ihr später das Krippenspiel aufführen wollt.

Damit ihr mit euren Stabpuppen vor der Kulisse spielen könnt, ohne dass man euch selbst sieht, könnt ihr vor die Kulisse einen Tisch oder Stühle stellen, über die ihr eine Decke breitet. Dann könnt ihr hinter den Stühlen am Boden sitzen oder knien und mit den Stabpuppen über euren Köpfen vor der Kulisse spielen.

Wenn ihr allein spielt, müsst ihr manchmal zwei Figuren in eine Hand nehmen. Aber vielleicht gibt es ja jemanden, der mit euch zusammen die Figuren führt?

Ich hab in meine Kulisse kleine Löcher geschnitten, so können die Figuren, wenn sie im Stall angekommen sind, dort festgesteckt werden. Und ich hab die Hände frei für die nächsten Figuren!


So, und dann braucht es natürlich das Baby, damit es Weihnachten werden kann. Auf dem Bild habe ich euch mit rot markiert, wo ihr entlangschneiden müsst, damit das Kind nachher in der Krippe oder in Marias Arm liegen kann!


Damit das klappt, müsst ihr natürlich noch in die Futterkrippe an den Markierungen zwei Schlitze hineinschneiden. Dann kann das Baby nachher in der Krippe liegen! Es sind dieselben Schlitze, wie wir sie am 1.Advent in Marias Armbeugen gemacht haben. Maria kann das Baby nämlich auch im Arm halten!



So, nun ist alles bereit und ihr könnt mit den Proben beginnen!

Vielleicht könnt ihr ja die Rollen aufteilen? Oder jemand, der gut lesen kann, liest alles, und ihr bewegt die Figuren dazu?

Alles ist möglich! Probiert es einfach aus, wie es am besten geht. Ihr habt ja noch ein paar Tage Zeit bis Weihnachten! :-)

Übrigens könnt ihr mit den Figuren auch die Weihnachts-Geschichte aus der Bibel nachspielen! Ihr findet sie im Lukasevangelium im 1. und 2.Kapitel. Und die Geschichte von den Sterndeutern findet ihr im Matthäusevangelium, im 2.Kapitel.

Oder ihr nehmt eure Kinderbibel als Drehbuch? Es sind ja mehrere Weihnachtstage. So könnt ihr immer mal wieder eine andere Fassung der Weihnachtsgeschichte erzählen, wenn ihr mögt und eure Familie damit überraschen!

Falls ihr einen richtigen kleinen Gottesdienst daraus machen wollt, dann findet ihr HIER einen Wohnzimmergottesdienst. Statt der Lesung mit Predigt führt ihr dann euer Krippenspiel auf!

Ich wünsche euch und euren Familien wunderschöne Weihnachtstage!

Liebe Grüße!

Euer Wolli


P.S. Heute erzähle ich euch nicht noch eine extra Geschichte – dafür ist die Weihnachtsgeschichte in eurem Krippenspiel ein richtig lange Geschichte! :-)

Das Krippenspiel findet ihr HIER!

Die Kulisse gibt es HIER!

Und das Baby darf natürlich auf gar keinen Fall fehlen! Das findet Ihr HIER!


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frohe Weihnachten