• Ute Braun

Farben für den Winter


Hallo zusammen!

Kennt ihr das Bilderbuch von Frederik? Die kleine Maus, die Farben und Worte für den Winter sammelt, während die anderen Mäuse Essens-Vorräte sammeln?

An ihn musste ich denken, als ich heute Morgen den ersten Raureif auf den Pflanzen entdeckte!

Im Moment haben wir ja noch viel Sonne, einen schönen blauen Himmel und auch noch manch buntes Herbstlaub. Aber das kann sich auch mal ändern. Und weil der Winter doch eine ganze Zeit andauert und in diesem Jahr manchen vielleicht noch ein bisschen länger und grauer erscheint, habe ich wie Frederik Farben gesammelt, die ich mit euch teilen möchte:




Ein gutes Sammelgebiet für Farben ist natürlich der Herbstwald.

So viele unterschiedlich gefärbte Blätter liegen da auf dem Boden. Es schaut aus, wie ein bunt getupfter Teppich. Findet ihr nicht?





Und wenn man ein bisschen näher herangeht und sich so ein Blatt mal aus der Nähe anschaut, dann sieht es aus, als hätte jemand mit einem bunten Farbkasten und einem feinen Pinsel, das Blatt bunt angemalt.

Ganz viel warmes Gelb, ein Hauch Grün und die Blattspitzen in sattem Rot.






Ja, da gibt es wirklich tolle Farben!

Und jeder Baum und jedes Blatt sieht anders aus!

Auf diesem Bild sieht man es besonders gut: Da stehen drei Bäume beieinander und jeder hat eine andere Farbe…













Und wenn man wieder etwas näher hingeht, dann sehen die Blätter am vordersten Baum so aus:

Sehr ihr es? Da ist sogar jedes einzelne Blatt anders gefärbt!











Vereinzelt findet man auch noch Früchte und bunte Samen, wie zum Beispiel hier die Pfaffenhütchen (lustiger Name, gell?)

Leider sieht man es auf dem Bild nicht so gut: die Samen sind ganz knallig orange und darüber ist ein „Hütchen“ in pink.

Das sieht schon sehr hübsch aus!











Was mir aber außer den bunten Blättern und den schönen Früchten und Samen im Herbst auch noch gefällt, ist, wie blau der Himmel ist.

Ich finde, der hat im Herbst einfach ein ganz intensives Blau.

Aber vielleicht erscheint es auch nur so neben den anderen Herbstfarben.

Aber schaut doch mal WIE blau der Himmel über unserer Kirche aussieht.

Also so ein Blau finde ich in meinem Farbkasten nicht! Ihr?






Übrigens sieht auch unsere Kirche im Herbst ganz besonders aus. Habt ihr schon mal darauf geachtet?

Im Herbst sieht der Eingang unserer Kirche nämlich so aus:


Da ist der Eingang leuchtend rot und orange von wildem Wein umrankt.


Vielleicht gibt es bei euch im Garten auch noch besonders schöne Herbstfarben? Oder vielleicht habt ihr ja Lust, beim nächsten Spaziergang euch die Herbstblätter am Boden genauer anzuschauen?

Wenn es jetzt kälter wird, dann werdet ihr vielleicht sogar ein paar wunderschöne bunte Blätter entdecken, die mit Reif überzogen sind. Das ist ein echter Hingucker!


So, nun höre ich auf zu schwärmen und lass euch selbst suchen. J


Aber ein Lied will ich euch noch zum Abschluss mitschicken. Es erzählt auch vom „Farben sammeln“ und ein paar weitere schöne Herbstfotografien sind auch dabei.

Das Lied findet ihr HIER!


Macht’s gut ihr alle und bis bald!

Euer Wolli



P.S. Ab dem 1.Advent findet ihr mich hier übrigens wieder jede Woche. Und mein Kasten am Hoftor neben der Lichtenauer Kirche wird dann auch wieder für euch gefüllt. Ich will nämlich gemeinsam mit euch etwas vorbereiten, mit dem ihr an Weihnachten dann euer eigenes kleines Krippenspiel daheim aufführen könnt!

Lasst euch überraschen!!



10 Ansichten