Kirchliche Nachrichten 43-21

Evangelische Kirchengemeinde Lichtenau / Rheinmünster und

Kreuzgemeinde Scherzheim / Muckenschopf

Pfarrstr. 9, Tel. 07227/2794, Fax: 991507

E-Mail: lichtenau@kbz.ekiba.de oder scherzheim@kbz.ekiba.de

Homepage: www.ev-kirchengemeinde-lichtenau-baden.com

Bürozeiten: Dienstag und Mittwoch 08.30 bis 11.30 Uhr.




Die kommenden Gottesdienste werden nicht per Zoom übertragen:

Samstag, 30. Oktober 2021

14.30 Taufgottesdienst von Mika Waffenschmidt in Lichtenau.

Sonntag, 31. Oktober 2021

10.00 Der "Hanauerlandgottesdienst“ zum Reformationstag in Rheinbischofsheim mit

Pfarrer Martin Grab. Die Kirchengemeinden im nördlichen Hanauerland feiern gemeinsam Gottesdienst

Dienstag, 02. November 2021 Gemeindehaus Scherzheim

19.30 Bibelstunde des AB-Vereins

Mittwoch, 03. November 2021

Kein Konfirmandenunterricht, da Herbstferien sind.

Diakoniesprechstunde in Lichtenau:

Die Sozialarbeiterin der Kreisstelle für Diakonie, Frau Motzkau, ist am Donnerstag,

den 04. November 2021, von 15.00 bis 17.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Lichtenau zu sprechen.

Sonntag, 07. November 2021

10.00 Gottesdienst in Lichtenau mit Pfarrer i.R. Norbert Unkrich.


Teamgeist!

Liebe Kirchengemeindeglieder aus Lichtenau/Rheinmünster und Scherzheim/Muckenschopf. Teamgeist! Ein Team, das zusammenhält und sich gegenseitig stärkt, das begeistert mich. In meiner Jugend spielte ich Fußball und Tennis und sang im Kirchenchor. Immer wenn wir einen guten Teamgeist hatten, machte es richtig Spaß. Wir erzielten bessere Ergebnisse. Wir waren zufrieden, wenn wir miteinander unser Bestes gegeben haben, selbst wenn mal etwas nicht klappte … Wenn der Teamgeist stimmte, war es in Ordnung Extrawege zu gehen. Wenn der Teamgeist stimmte, war Neid kein Thema und Wertschätzung groß. Wenn der Teamgeist stimmte, dann saß man nach dem Spiel in der Sportkabine mit Wurstwecken und Bier in der Hand oder trank nach einer Probe des Chors ein Glas Wein. Es fühlte sich dann irgendwie gut an, hin und wieder sogar berührend.


Was ich als Ihr Dekan gerne mitbringe, ist die Sehnsucht nach Teamgeist. Ich komme nicht mit dem Verständnis alles besser zu wissen oder dies vorgeben zu wollen. Ich komme mit vielseitigen Erfahrungen, die zeigen, dass gerade im Miteinander besser Wege gefunden, begangen und gemeistert werden können. So durfte ich das mit meinem ehemaligen Kirchengemeinderat in Herbolzheim erleben, der nicht nur für die Gemeinde ‚gearbeitet‘ hat, sondern denen in gleicher Weise die gegenseitige Fürsorge wichtig war. In meiner Zeit als Vorsitzender der Bezirkssynode in Emmendingen, als Bezirkskirchenrat und stellvertretender Dekan hat das Miteinander Weite und Verständnis geschenkt. Leiten ist für mich vor allem zugewandt zu begleiten, zu motivieren, zu kooperieren, statt zu begrenzen, ständig zu regulieren und allein zu entscheiden.


Als systemischer Organisationsberater habe ich viele Kirchengemeinden begleitet, zum Teil bei Neuaufbrüchen, bei Umstrukturierungen oder in schweren Krisen. Die entscheidenden Wendepunkte zu einer guten Entwicklung gab es, wenn sich die Beteiligten aufeinander zu bewegten und der Teamgedanke stark wurde!


Darum ist es mir wichtig, gemeinsam mit Ihnen Wege in die Zukunft zu finden. Als Kirche, als Kirchengemeinde, für den Glauben. Angesichts der großen Herausforderungen, die wir erleben werden, mit schwindenden Gemeindegliederzahlen und knapper werdenden Ressourcen, wird es umso wichtiger sein, zusammenzuhalten. Und einen guten Spirit, einen gemeinsamen Teamgeist zu entwickeln. Das wird nicht einfach. Ich bin daher sehr dankbar, dass wir als stärkstes Teammitglied Gottes Geist an der Seite haben. Wenn dieser Geist in unserem Miteinander weht, bin ich zuversichtlich, dass wir gemeinsam, stark, zielgerichtet, mit Blick auf die Schwachen, bewegend und bewegt in die Zukunft kommen.


Gerne stelle ich mich mit Ihnen in diese Bewegung des Teamgeist Gottes auch als privater Mensch hinein. Nicht nur als Dekan, sondern auch als Familienmensch mit meiner Frau Stefanie, die in Herbolzheim als Gemeindediakonin arbeitet, mit meinen drei Töchtern, als leidenschaftlicher Tennisspieler und lautstarker Sofa-Fußballtrainier, als jemand, der die Vielfalt des Weines liebt und schlichtweg gerne in der Ortenau unterwegs ist.

Für Sie und Ihre Gemeinde, für Ihr Privatleben in Ihrer Familie und mit Ihren Freunden, für Ihre Hobbys und bei Ihren Aufgaben, wünsche ich Ihnen Gottes Teamgeist!


Ihr


Dekan Oliver Wehrstein



Päckchen für „Weihnachten im Schuhkarton“ können abgegeben werden Bis zum 15. November können gepackte Schuhkartons oder Sach- bzw. Geldspenden für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ bei den Annahmestellen in Rheinmünster und Umgebung abgegeben werden. Von hier aus gehen die Schuhkartons auf die Reise in osteuropäische Länder – dort freuen sich Kinder, die vielleicht noch nie in ihrem Leben ein Geschenk erhalten haben, über die mit Spielsachen, warmer Kleidung, Hygieneartikeln, Schulmaterial und Süßigkeiten gefüllte Box. Wer weitere Infos benötigt, kann sich direkt bei den Annahmestellen informieren, außerdem liegen Infoflyer in den Kirchen der Seelsorgeeinheit, der Evangelischen Kirchengmeinden Lichtenau/Rheinmünster und Kreuzgemeinde Scherzheim/Muckenschopf und diversen Geschäften aus. Wer selbst nicht packen, aber die Aktion unterstützen möchte, kann für eine Geldspende von 25 Euro einen Schuhkarton „adoptieren“ – das Team in Söllingen packt diesen dann liebevoll mit allem, was Kinderaugen zum Leuchten bringt. Im letzten Jahr konnten mehr als 3.100 Päckchen auf die Reise gebracht werden – ein Rekord für die Sammelstelle. So hoffen Sammelstellenleiterin Heike Friedmann und ihre MitstreiterInnen, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Menschen von der Aktion begeistern lassen. Nachfolgend eine Übersicht der Annahmestellen: Rheinmünster-Söllingen: Heike Friedmann, Kirchstr. 40 Rheinmünster-Stollhofen: Birgit Schröder, Im Erlengrund 4; Pfarrbüro, Herrenstr. 49 Rheinmünster-Schwarzach: Gudrun Weber, Draisstr. 26; Pfarrbüro, Münsterstr. 12; Kloster-Apotheke, Hurststr. 14 Rheinmünster-Greffern: Bernhilde Wolff, Ringstr. 40 Lichtenau-Ulm: Andrea Ulmer, Mooser Str. 60 Lichtenau-Ulm: B. Friedmann, Mooser Str. 17

Aktuelle Infos finden Sie immer auch in unserem Schaukasten und auf unserer Homepage: https://www.ev-kirchengemeinde-lichtenau-baden.com/

Der Wochenspruch für die kommende Woche lautet:

Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesu Christus.

1. Korinther 3,11


Evangelische Kirchengemeinde Lichtenau / Rheinmünster und

Kreuzgemeind Scherzheim / Muckenschopf

Pfarrstr. 9, Tel. 07227/2794, Fax: 991507

E-Mail: lichtenau@kbz.ekiba.de oder scherzheim@kbz.ekiba.de

Homepage: www.ev-kirchengemeinde-lichtenau-baden.com


Die Druckversion finden Sie hier




.




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen