Kirchliche Nachrichten 49-21

Evangelische Kirchengemeinde Lichtenau / Rheinmünster und

Kreuzgemeinde Scherzheim / Muckenschopf

Pfarrstr. 9, Tel. 07227/2794, Fax: 991507

E-Mail: lichtenau@kbz.ekiba.de oder scherzheim@kbz.ekiba.de

Homepage: www.ev-kirchengemeinde-lichtenau-baden.com

Bürozeiten: Dienstag und Mittwoch 08.30 bis 11.30 Uhr.





Sonntag, 12. Dezember 2021 (3. Advent)

10.00 Gottesdienst in Lichtenau (U. Braun)

Dieser Gottesdienst wird per Zoom übertragen:

https://eu01web.zoom.us/j/65245801800?pwd=VTdpTUdrKzRPeGwrM2hjVFhXN2I4QT09

Meeting-ID: 652 4580 1800

Kenncode: 898321

11.15 Taufgottesdienst in Lichtenau. Getauft werden Moritz Hey und Elias Pallas.

Dienstag, 14. Dezember 2021 Gemeindehaus Scherzheim

19.30 Bibelstunde des AB-Vereins

Mittwoch, 15. Dezember 2021

KEIN Konfirmandenunterricht

Altenwerk Scherzheim

14.30 Gottesdienst in der Scherzheimer Kirche

Liebe Seniorinnen und Senioren,

Wie jedes Jahr um diese Zeit im Dezember kommen wir zusammen um das Jahr mit einer Weihnachtsfeier ausklingen zu lassen.

Leider konnten wir auch dieses Jahr Corona bedingt keine Weihnachtsfeier abhalten.

Traditionsgemäß wollen wir trotzdem am Mittwoch, 15. Dezember alle Altenwerks-Besucher einladen zum Gottesdienst um 14.30 Uhr in die Scherzheimer Kirche.

Pfarrerin Bettina Klink wird den Gottesdienst halten, auch um uns näher kennen zu lernen.

Nach dem Gottesdienst, bevor alle nach Hause gehen, gibt es noch ein Weihnachtsgeschenk zum Mitnehmen.

Für den Gottesdienstbesuch gilt das Corona-Schutzkonzept. Abstandsregel, Masken tragen und alle Mitfeiernden tragen sich in die ausliegende Liste ein.

Sonntag, 19. Dezember 2021 – 4. Advent

10.00 Gottesdienst in Lichtenau (N. Unkrich)

Ökum. Krabbelgottesdienst

Herzlich laden wir alle kleinen Kinder und ihre Familien zum ökumenischen Advents-Krabbelgottesdienst am 19. Dezember 2021 um 11.15 Uhr in der Evangelischen Kirche in Lichtenau ein. Gemeinsam wollen wir mit Hand, Kopf und Herz unterwegs sein in Richtung Weihnachten! Jedes Kind soll bitte ein Schaf mitbringen, egal ob klein oder groß, als Kuscheltier oder als Figur, aus Holz oder Papier, gemalt, gekritzelt oder gebastelt – alles ist erlaubt. Das ökumenische Krabbelgottesdienst-Team und Gemeindereferentin Bettina Brugger freuen sich auf euch, auf eure Familien und auf viele Schafe!

Gottesdienst in Präsenz:

Nach wie vor dürfen wir unsere Gottesdienste in Präsenz und ohne Zugangsbeschränkung feiern! Es gelten also keine 3 G!

Bitte beachten Sie, dass nur Angehörigen aus einem Hausstand ohne Abstand nebeneinander sitzen dürfen.

Das gilt nun auch für unsere Konfirmanden!

Weiterhin müssen wir die Daten aller Gottesdienstbesucher erheben und eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung muss den Gottesdienst über getragen werden.

Gottesdienst daheim:

In der Regel liegen die Gottesdienste in gedruckter Form in den Kästen am alten Schulhaus in Grauelsbaum sowie an der Ev. Kirche in Lichtenau aus.

Diese Gottesdienste sind auch auf unserer Homepage veröffentlicht.

Gottesdienst per Zoom:

Auf unserer Homepage finden Sie den link für den Zoom-Gottesdienst zum einfachen Anklicken sowie eine Anleitung über die Anwendung von Zoom.

https://www.ev-kirchengemeinde-lichtenau-baden.com/unsere-gottesdienste



Freude“

So ist es seit dem 2. Advent auf unseren Adventstischen in Lichtenau und Scherzheim zu lesen. Es passt zur Losung für den Monat Dezember, die heißt: „Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.“ (Sacharja 2,14)

Gott kommt zu uns – darauf bereiten wir uns im Advent vor.

Für Ihre persönliche Vorbereitung auf Gottes Kommen finden Sie folgende Angebote in unseren Kirchengemeinden auch und gerade in dieser Zeit:

Offene Kirchen:

Beide Kirchen sind in der Adventszeit den Tag über geöffnet (Seitentür) und laden ein zur Ruhe zu kommen, zu beten, Kraft zu schöpfen, sich anregen zu lassen.

In der Regel schließen wir die Kirchen nach dem Abendläuten.

Impulse im Advent für Familien

Wir laden ganz herzlich zusammen mit der katholischen Seelsorgeeinheit Rheinmünster/Lichtenau alle Familien aus unseren Gemeinden ein in die evangelischen Kirchen nach Lichtenau und Scherzheim zu kommen oder in das Münster nach Schwarzach. In den Kirchen ist seit dem 1. Advent ein Adventstisch aufgebaut, der jede Woche neu entdeckt werden darf. Die Familien können sich so in den Kirchen auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen und bei einem Taizé-Lied verweilen. (Auf einem QR-Code finden Sie vor Ort das Lied.) Danach dürfen sich die Familien jede Woche einen neuen Mitmach-Impuls mit Hand, Kopf und Herz für nach Hause mitnehmen.

Natürlich sind auch Erwachsene ohne Kinder herzlich zu unserem Adventstisch eingeladen. Wir sind uns sicher, dass auch Sie dort etwas entdecken können, das Sie durch die Adventszeit begleitet.

Auf unserer Homepage

finden Sie auch immer wieder Gedanken, Infos und Inspirationen.

So ist auf der Kinderseite wieder das kleine Schaf Wolli unterwegs und teilt mit den Kindern seine Entdeckungen.

Und für die Großen findet sich zum Beispiel „Gutes für Leib und Seele“ unter der Rubrik mit demselben Namen.



Im Advent die Nächsten im Blick haben - Lebensmittel-Spenden für den Tafel-Laden- ökumenische Advents-Aktion in unserer Gemeinde

Gerade im Advent wollen wir unsere Nächsten im Blick haben. Wir laden Sie als Gemeinde ein, die Menschen in Not und den Bühler Tafelladen durch ihre Lebensmittel- und Sach-Spende zu unterstützen. Der Bühler Tafelladen freut sich sehr über haltbare Lebensmittel (z.B. Nudeln, Reis, Kaffee, Tee, Kaba, Nutella, Marmelade, Cornflakes, Zucker, Teigwaren, Salz, Essig, Öl, Reis, Pudding, Grieß, Konserven und anderes, bitte kein Obst und kein Gemüse). Es sind auch verschiedene Hygiene- und Drogerieartikel wie Zahnpasta, Duschgel, Seife, Körperlotion und Shampoo gerne gesehen.

Die Lebensmittel- und Sachspenden können noch bis zum Sonntag, 12.12.2021, im Münster in Schwarzach am Schriftenstand und im Evangelischen Pfarramt in Lichtenau abgegeben werden. Jetzt schon ein herzliches Dankeschön für Ihr großes Herz und Ihre Spende!



Aufruf zur 63. Aktion von Brot für die Welt.

Das Motto der 63. Aktion lautet: Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft.

Die Ärmsten trifft der Klimawandel am härtesten. Immer häufigere Überschwemmungen, heftigere Unwetter und länger andauernde Dürren zerstören die Ernten, entfachen erneut Hunger und Armut und gefährden die Entwicklungserfolge der letzten Jahrzehnte. Die ärmsten und verletzlichsten Menschen haben oft keine Möglichkeit, den verheerenden Auswirkungen des Klimawandels zu entkommen. Gleichzeitig haben sie am wenigsten zur Verursachung der Klimakrise beigetragen. Sie brauchen Ihre Unterstützung – Ihre Spende, um ein Leben in Würde zu verwirklichen. Brot für die Welt setzt sich mit seinen Partnern dafür ein, dass sie gesehen und gehört werden. Damit Menschen überall auf der Erde in Würde leben können. Unterstützen Sie auch in diesem Jahr die Arbeit von Brot für die Welt. Spendentüten und Überweisungsformulare liegen in den Kirchen in Lichtenau und Scherzheim aus. Ihre Spende bitten wir Sie zu einem der Gottesdienste mitzubringen oder beim Pfarramt in Lichtenau einzuwerfen. Selbstverständlich stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Bitte vermerken Sie dies auf der Sammeltüte. Sie können Ihre Spende für „Brot für die Welt“ auch überweisen:

Volksbank Bühl: IBAN: DE27662914000009274502 – BIC GENODE61BHL Sparkasse Hanauerland: IBAN: DE80 664518620006235205 – BIC SOLADES 1KEL

Ein Begräbnisort sollte angemessenerweise ein feiner, stiller Ort sein, wohin man mit Andacht gehen und stehen kann, um dort den Tod und die Auferstehung zu betrachten und zu beten. (Martin Luther)


Bei einer Andacht auf dem Friedhof haben wir am zweiten Advent das neu gestaltete Gräberfeld auf dem Friedhof in Muckenschopf seiner Bestimmung übergeben.

Herr Ortsvorsteher Otteni führte die Besonderheit dieses Gräberfeldes aus.

Es handelt sich um drei Gräberfelder, welche sowohl für Erd- wie auch für Urnenbestattungen vorgesehen sind.

Die Namen der Verstorbenen werden auf Stelen zu lesen sein.

Die Grabpflege dieser neuen Gräberfelder wird in Auftrag gegeben.

Herr Bürgermeister Greilach sprach in seinen Worten über die Veränderungen in der Bestattungskultur und darüber, dass der Friedhof auch immer mehr zum Ort der Begegnung wird.

Pfarrerin Klink ging in ihrer Ansprache auf die Umbruchprozesse in der Trauerkultur ein.

Über Sterben und Tod wird nicht so viel gesprochen. Als ob die Worte fehlen.

Und in der Schule beginnen wir ganz behutsam und langsam, wieder Worte zu finden, Worte für das Traurig-Sein, Worte für das Vermissen, Worte für die Erinnerung.

Es tut nämlich gut, Gefühle nicht nur zu haben, sondern auch sich darüber austauschen zu können, Gefühle und Stimmungen einordnen zu können.

Um Gefühle und Stimmungen zu leben, braucht es Orte.

Orte, an denen man andächtig gehen und stehen kann – wie Luther sagte.

Ein solcher Ort ist der Friedhof.

Nach den Ansprachen wurde das neue Gräberfeld mit einer kleinen Liturgie dem Dienst an Gott und den Menschen zugesprochen.


Ortsvorsteher Otteni dankte der Architektin Frau Silvia Eckerle und dem Bauhofleiter Herrn Hans-Karl Burger für ihr Engagement.

Vier Muckenschopfer Jungbläser, Mitglieder der Stadtkapelle Lichtenau, umrahmten die Andacht musikalisch.

Allen Beteiligten und Anwesenden ein herzliches Dankeschön für die würdevolle Gestaltung der Inbetriebnahme der Gräberfelder.

Pfarrerin Bettina Klink




Vorankündigung zu Heilig Abend in der Kirchengemeinde Scherzheim:

Am 24.12.2021 ab 16 Uhr besteht die Möglichkeit, sich in der Kreuzkirche Scherzheim ein Licht abzuholen und mit nach Hause zu nehmen.

Außerdem kann man in der Kirche eine Hausliturgie mitnehmen, um zu Hause eine Andacht zu feiern.

Um 22 Uhr findet ein Gottesdienst in der Kreuzkirche Scherzheim statt mit Prädikant Reininger. Für diesen Gottesdienst ist eine Anmeldung erforderlich.

Bitte melden Sie sich bis Dienstag, 21.12.21, per mail (Scherzheim@kbz.ekiba.de) oder per Telefon (07227/2794) im Pfarramt an.

Aktuel