• Ute Braun

Konfis 2021 auf der Spur


Liebe Konfis!

Ein besonderes Konfi-Jahr neigt sich seinem Ende zu.

Heute haben wir 4 Konfis getauft, morgen habt ihr euren Vorstellsonntag und nächste Woche feiern wir dann eure Konfirmation.

Und das ganze Jahr stand unter den wechselhaften Möglichkeiten und Regelungen der Corona-Pandemie.

Von Anfang an wart ihr 20 Konfis in 2 Gruppen unterwegs. Nur so habt ihr in unser Gemeindehaus gepasst mit den nötigen Abständen.

Als der Lockdown kam, machten wir Konfi digital. Mehrere Video-Konferenzen und digitale Gottesdienste waren die einzige Begegnungsplattform über mehrere Wochen hinweg.

Als uns allen das Digitale auf die Nerven ging und das Wetter wärmer wurde, verlegten wir Konfi nach draußen.



Lern-Stationen gab es, die ihr allein oder zu zweit "erwandert" habt. Eine thematische Schnitzeljagd gab es und eine richtig lange Radtour mit verschiedenen Aufgaben unterwegs. Als ihr den Weg von Lichtenau über Ulm, Schwarzach, Greffern und Grauelsbaum bewältigt hattet, lagen 20 km hinter euch und viele Eindrücke.

Diese Tour hatte ich "Spirit-Tour" genannt, weil ihr dort den Spuren des "Heiligen Geistes" gefolgt seid und unterwegs viel über ihn erfahren habt . Immer noch fasziniert bin ich, was ihr dort alles erarbeitet habt.



Auf unserem Padlet habt ihr es zusammen gesammelt. Und ich möchte es hier festhalten, damit ihr von Zeit zu Zeit daran erinnert werdet. Schließlich ist gerade der Heilige Geist die Kraft, die in uns wirkt, uns tröstet und stärkt, uns lebendig macht und uns beim Glauben hilft.

Ich glaube, vieles von dem, was ihr HIER auf dem Padlet zusammengetragen habt, ist nicht nur für euch eine schöne Erinnerung sondern auch interessant für andere aus unserer Gemeinde.

Eine kleine Möglichkeit zumindest, dass auch andere an eurem ungewöhnlichen Konfi-Jahr Anteil nehmen können.

Ich freu mich auf den Gottesdienst morgen mit euch, in den viel von dem eingeflossen ist, was ihr in diesem Jahr hautnah erlebt habt, erleben musstet.

Aber auch wenn das Jahr so viele Unwägbarkeiten und Herausforderungen mt sich brachte, habt ihr - so habt ihr es aufgeschrieben - in dem Jahr auch entdeckt, was euch wirklich wichtig ist und welche Bedeutung auch Gott und der Glaube an ihn für euch in diesen schwierigen Zeiten bekommen hat.

Dass Gott für euch auch weiterhin diese Bedeutung behält - und der Glaube an ihn noch stärker wird auf eurem weiteren Lebensweg, das wünsch ich euch von Herzen!

Eure Pfarrerin Ute Braun








46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen