• Ute Braun

Wolli fängt den Frühling







Hallo Kinder!

Vor wenigen Tagen war Frühlingsanfang!

Mögt ihr den Frühling auch so gern wie ich? Ich mag den Frühling sehr!

Besonders wenn die Sonne so schön scheint,

...... wie in diesen Tagen!









Ja, ich weiß, in diesem Jahr ist alles irgendwie anders. Gerne würde man jetzt draußen durch die Natur streifen, sich mit Freunden treffen oder zusammen Fußball spielen. Das alles ist im Moment nicht so möglich, wie wir es gerne hätten!

Aber mit eurer Familie dürft ihr natürlich immer noch draußen unterwegs sein – und wenn ihr einen eigenen Garten oder Hof oder Balkon habt, dann könnt ihr da ja auch ganz viel machen und entdecken.

Sozusagen ein bisschen den Frühling einfangen und Sonnenstrahlen sammeln.


Ich hab das heute gemacht und bin ein bisschen durch unseren Hof hier gestreift. Wer von euch unseren Garten an der Kirche kennt, der weiß, dass man da noch ein Stück der alten Stadtmauer mit dem Streckturm sehen kann. Und daneben steht eine wunderschöne Magnolie.





Ich bin da heute ein bisschen rum geklettert – obwohl man das natürlich nicht soll.

Das ist nämlich gefährlich, weil die alte Mauer ganz bröckelig ist.

Aber so ein kleines, leichtes Schaf wie mich hat sie und auch der Baum dann doch ausgehalten.




Und jetzt dachte ich, ich schicke euch ein paar Bilder von den Frühlingseindrücken,

die ich für mich heute eingesammelt habe.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust, ein bisschen Frühling für euch einzufangen?

Am allerbesten geht das, wenn man zum Beispiel mit dem Foto loszieht und Frühlingsblumen fotografiert oder die ersten Knospen an den Bäumen oder einen frühen Schmetterling…

Oder wenn ihr eine Lupe habt, dann könnt ihr als Naturforscher unterwegs sein. Es ist wirklich unglaublich, was man alles entdeckt, wenn man die Welt durch die Lupe betrachtet! Und man kann natürlich dann auch aufzeichnen, was man gefunden hat!


Oder wenn ihr gerne eure anderen Sinne einsetzen wollt, dann schließt einfach mal die Augen und lauscht, was ihr gerade an Frühlings­geräuschen hört, wie der Wind in den Blättern raschelt und wie die unterschiedlichsten Vögel zwitschern.


Oder probiert mal aus, wie sich das Gras anfühlt, wenn morgens ein bisschen Tau oder auch Frost darüber liegt. Aber macht es ja nicht so wie ich, dass ihr euch irgendwo auf den Boden legt. Das ist noch viel zu kalt…. Brrrrr….


Ihr werdet stauen, was man alles entdecken kann, wenn man mit ganz wachen Sinnen draußen unterwegs ist!

Und wenn ihr dann irgendwann genug erforscht habt, dann freut ihr euch auch wieder auf eure Wohnung, in der ihr euch aufwärmen und ausruhen könnt…

Vielleicht habt ihr ja dann sogar noch Lust ein Bild anzumalen oder selber eins zu zeichnen?

Für diesen Fall schicke ich euch das allererste Wolli-Bild mit, das extra für euch gezeichnet wurde!

Bis ganz bald wieder!


Euer Wolli


P.S.: Hier gibt es eine Malvorlage


38 Ansichten